Janina

Ich glaube nicht, dass wir alle die gleichen Chancen haben. Manche Menschen haben bereits früh in ihrem Leben z.B. in ihrer Familie Herausforderungen, die sie bewältigen müssen und die andere nicht haben. In diesen Fällen ist finanzielle Sicherheit wichtiger als der Gedanke ob die „gewählte“ Arbeit den eigenen Neigungen entspricht. Die Angestellten fair behandelt werden oder der Beruf sinnstiftend ist. D.h. nicht, dass die Arbeit weniger wert ist. Deshalb finde ich überlegungen zu einem bedingungslosen Grundeinkommen wichtig. Wenn jeder Mensch eine Grundsicherheit verspüren könnte, dann hätten mehr Leute mehr Wahlmöglichkeiten und wären vielleicht auch offener für weitere Themen, die wichtig für eine gerechte Welt sind. Dafür sollte niemand kämpfen. Jeder Mensch sollte die Chance haben, sein Leben frei zu gestalten und dabei auf andere (weltweit) Rücksicht nehmen, damit alle zum Zug kommen.