Annke R.

Bezogen auf unseren Stadtteil hier, trifft auf jeden Fall das Unterschiedlichsein ganz krass zu, weil wir hier unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen haben. Von den neuen Reihenhäusern mit jungen Familien der Mittelschicht, über die Hochhäuser voll MultiKulti aus vielen verschiedenen Nationen bis hin zu langjährigen Mieter*innen in der Rotklinkersiedlung. Und deshalb ist eigentlich eins unserer Ziele, dass wir sagen, all diese unterschiedlichen Menschen, mittels Projekten, Festen und Ortsbegehungen zusammen zu führen. Das halte ich für eine ganz wichtige Aufgabe im Stadtteil. Ich fände es schön für die Zukunft, wenn wir mehr und mehr die Unterschiedlichkeit der Menschen als Bereicherung empfinden würden.