Das Freundschaftsgewitter (Anonym)

5. Klasse

An einem Abend auf dem Sommerhof gab es ein großes Gewitter. Hase Hans, Katze Nelly, und Pferd Pferdinant fürchteten sich sher. Normalerweise würden sie essen wenn sie Angst haben aber das hatten alle drei schon aufgegessen. Nur noch trinken war da. Pferdinant: „hoffentlich kommt bald ein zweibeiner der uns was zu fressen bringt. ICH HABE SOOOO HUNGER.“ Doch es kam kein zweibeiner und auch kein essen. Sie fürchteten sich so in der dunkelheit. Doch dann viel Hans was ein: „Ich weiss das komplet komisch ist und nicht funktionieren wird aber wenn wir versuchen freunde zu werden, könnten wir was spielen um uns zu bescheftigen. „Miau ich muss sagen das hört sich gut an. Wir können es versuchen. Pferdinant antwortete: „Jo wir probieren es.“ „Ok wir fangen an. Jeder erzählt einmal war er am liebsten frisst.“ Sagte Hans. „Also ich liebe Möhrenapfelbrei“, sagte Pferdinant. „Ich liebe rotebeete“, sagte Hans. „Und ich liebe Dosenfutter“, sagte Nelly. Da mussten sie lachen und sie haben so lange weiter das sie gar nicht merken das das gewitter aufgehört hat und sie freunde geworden sind. 

[Schreibworkshop]