A.B.

Morgen werden wir erkannt haben, was sich durch uns ausdrücken will und es leben. Wir werden die Macht von Zweckmäßigkeit und Verwertungslogik auf Authentizität und Liebe für und selbst und andere übertragen haben. Unsere Lebenszeit wird aus sinnentleerten, autoritären und fanatischen Strukturen befreit sein. Wir werden sie zum höchsten Wohle aller auf möglichst lange Zeit einsetzen. Dir werden erkannt haben, dass es die Dinge sind, die wir aus Liebe tun, Ausbeutung beseitigt, weil die scheinbare Notwendigkeit ihre Grundlage verliert. Das Herz wird den Takt vorgeben und der Verstand wird gefolgt sein. Wir werden mutig genug gewesen sein, uns die Verletzungen und Ängste hinter Sarkasmus, Zynismus, Gewalt und Ausflüchten vor uns selbst einzugestehen und zu fühlen. Wir werden gelernt haben, uns selbst dabei zu begleiten und anderen den Rücken zu stärken. Wir werden wieder erfahren wie es ist, ein freudvolles Leben weder auf morgen noch auf gestern zu projizieren. Dann wird morgen jetzt sein.