FUTOURISMUS – Gießen 2031

Wie sieht Gießen 2031 aus? Der Klimawandel ist in unserem täglichen Leben angekommen. Die Verkehrswende ist umgesetzt. Viele Stadtbereiche sind autofrei, auch die Licher Gabel. Diese Kreuzung im östlichen Zentrum der Stadt zwischen der Grünberger Straße, der Licher Straße, der Moltkestraße und dem Nahrungsberg.

Eigentlich ist die Licher Gabel nicht mehr als ein Durchgangsort, ein räumliches Überbleibsel. Aber 2031 schreibt sie Zukunft: eine Zukunft, die wir nicht vorausahnen konnten. Oder etwa doch?

Der Audio-Walk FUTOURISMUS – Gießen 2031 führt Sie auf eine interaktive, immersive Reise an die Licher Gabel im Jahr 2031.

Sie könnenjederzeit mit dem Audio-Walk beginnen (Dauer ca. 30min, verfügbare Sprache: Deutsch). Dazu benötigen Sie ein internetfähiges Handy und eigene Kopfhörer für eine gute Hörqualität. Der Startpunkt ist beim Gefallenendenkmal, oben auf dem kleinen runden Vorplatz vor der Statue der traurigen Witwe. Begeben Sie sich dorthin und starten sie dort die Audio-Spur. Die Wege an der Licher Gabel sind nur eingeschränkt barrierefrei.

Konzeption, Text, Sprecherin: Anne Decker

Sound-Design: SANTA CRISTiNA

Mehr auf Instagram: @futouristin

Der Link zum Audio-Walk