Axel

55 Jahre

ich bin skeptisch was die zukunft angeht. nicht für mich sondern meine Kinder,17+22. die umwelt kaput, keinen der darauf einfluss hat interessiert es. immer mehr despoten an der Macht. ich denke es wird gravierede änderungen in den kommenden jahrzehnte geben. diese werden starken einfluss gerade auf die jüngeren generationen haben. die schwellenländer werden noch mehr am A sein, als sie jetzt schon sind. es ist existenziell wichtig, dass die jungen Menschen nun aktiv die politik übernehmen und handeln. bis 18 darf man nicht und bis 30 will niemand wählen. d.h., die alten bestimmen und wählen die versprochene Rentenerhöhung. arbeit wird sich wandeln. ich glaube, dass in 20-30 jahren das bedingungslose Grundeinkommen kommen wird. wie auch immer. dann fällt für viele der Druck und man wird sich mehr um Gemeinwohl, Garten etc. kümmern. irgendwie bin ich auch optimistisch. weil ich selbst schon viel hinter mir habe. aber wir müssen TUN wie Goethe sagt. also es wird sehr, sehr schwer, aber mit Vertrauen in die Zukunft schauen .....