Olaf Döll

58 Jahre

Es sollte nicht möglich sein vom Hörsaal direkt in den Plenarsaal zu kommen, sondern die Qualifikation muss vorgeschrieben werden (Stichwort: gestern Umweltminister heute Finanzminister, ... FDP: "breite Verwendungsmöglichkeiten" #Ironie)Die Amtszeit der Mandatsträger muss begrenzt werden. Plakative Fehlinformationen um schlechtes Gewissen zu machen (Vergleich: Man soll keine Urlaubsreisen mit Flieger mehr machen, aber Handy und Server verbrauchen viel mehr), die Kampagnen dafür verbrauchen sogar noch mehr Ressourcen und Co2 .Was kann ich tun? Einfach wie Oma leben! Regionales Essen, nicht das ganze Jahr Kiwis. Die hippen Gesundheitsdrinks, die viel mehr Wasser verbrauchen als heimisches Obst. Bei jedem Abschluss von Hauptschule bis Uni, muss langfristiger, nachhaltiger und lebensnäher gelernt werden. Sonst steht man mit Abschluss da und ist trotzdem nicht lebensfähig und fällt dadurch auf so plakative Kampagnen rein. Fazit: Ich habe das umweltfreundlichste Auto was es gibt...es ist nämlich einfach das Auto, was in der Garage stehen bleibt, weil ich viel zu Fuß oder mit dem Rad erledige. Ich entscheide ob ich den Zündschlüssel umdrehe oder nicht, dafür brauch ich keinen Tesla.